November, 2014

  1. Science Impro in Heidelberg

    November 5, 2014 von superadmin

    Die Taubenhaucher waren wieder wissenschaftlich unterwegs – diesmal haben wir unser Unternehmenstheater-Format „Science Impro“ in der ehrwürdigen Alten Aula in Heidelberg gespielt:

    Wissenschaftliche Texte klingen oft dröge – das muss nicht sein! Die Klaus Tschira Stiftung schreibt deshalb jährlich den Preis für verständliche Wissenschaft, „KlarText!“, aus. Die diesjährigen Preisträger aus Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaft und Physik wurden am 9.10. 2014 in Heidelberg dafür ausgezeichnet, die Ergebnisse ihrer Doktorarbeiten allgemein verständlich dargestellt zu haben. In dieser Sonderbeilage der „Bild der Wissenschaft“ sind die Beiträge nachzulesen.

    Nachdem wir das Publikum ein wenig aufgewärmt hatten, fragten wir nach naturwissenschaftlichen Vorgaben für unsere Impro-Szenen. „Schwarzes Loch!“ war sofort zu hören – also spielte die nächste Szene in einem Physik-Labor, das ein schwarzes Loch enthielt. Um die Themen der vorangegangenen Preisverleihung in die Show einfließen zu lassen, hatten wir die Kernsätze des Tages auf Zettel geschrieben. Diese nutzten wir im „Zettelspiel“, bei dem sich zwei Bergsteiger auf dem Weg zum Gipfel verirrten.

    Für das Spiel „An einem ganz normalen Tag“ half uns einer der Preisträger: Dr. Benjamin Thaidigsmann vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg. Nachdem er uns einiges über seinen Arbeitsalltag verraten hatte, spielten wir ihm einen Tag aus seinem Leben vor. Für seine Doktorarbeit hat Dr. Thaidigsmann Solarzellen optimiert: Winzige Bohrlöcher in der Zelle werden mit Metall gefüllt – dieses leitet den Strom auf die Rückseite der Zelle. Thaidigsmann verlegte die Kontakte also „nach hinten“. Beim Science Impro wurde daraus eine Telefonnummer, die im Adressbuch „nach hinten“ verlegt wurde. So bekam das Publikum eine unterhaltsame, interaktive Aufarbeitung der Veranstaltung zu sehen.